Menu

Hausaufgaben

 

Der Bereich der Hausaufgaben ist für die Schüler von großer Bedeutung, daher möchte die Schule Folgendes festlegen:

Hausaufgaben sind unverzichtbarer Bestandteil des Schullebens, sie dienen dem Üben und Vertiefen und tragen daher dazu bei, dass sich ein Lernerfolg einstellen kann. Bei der Anfertigung von Hausaufgaben wird von den Schülern Anstrengungsbereitschaft erwartet; diese lässt sich daran erkennen, dass die Hausaufgaben den zu erwartenden Umfang haben und auch bezüglich Ordnung und Sauberkeit den festgelegten Standards entsprechen.

I. Gesetzliche Vorgaben  ÜScho, § 51

II. Hausaufgaben im Schulalltag

Unter Hausaufgaben sind alle Aufgaben zu verstehen, die der Schüler selbstständig außerhalb des Unterrichtes anfertigen kann, d.h. in der Regel ohne fremde Hilfe.

Verantwortung der Schüler, Lehrer und Eltern:

  • Den Schülern obliegt es:
    • die Hausaufgaben zu notieren (Hausaufgabenheft für Klasse 5/6 verpflichtend, anderes Heft)
    • die Aufgabenstellung genau zu beachten die festgelegte äußere Form zu berücksichtigen(z.B. Überschriften, Datum etc.)
    • eine eigenständige Zeiteinteilung vorzunehmen
    • sich unaufgefordert bei nicht erledigter Hausaufgabe zu melden und diese unaufgefordert nachzuarbeiten
    • beim Nichtverstehen einer Aufgabe sind die Lösungsversuche zu dokumentieren; ein „Ich konnte das nicht“, genügt nicht
  • den Lehrern obliegt es:
    • zu Beginn des Schuljahres bzw. bei Übernahme einer Klasse Grundsätze bei der Erledigung von Hausaufgaben zu besprechen und klar zu stellen, worauf Wert gelegt wird
    • Hausaufgaben klar und deutlich zu formulieren, sie so rechtzeitig zu nennen, dass sie notiert werden können, in Klasse 5/6 sollte dies auch zusätzlich an der Tafel geschehen
    • Hausaufgaben zu besprechen und stichprobenartig zu kontrollieren; dies soll pädagogisch sinnvoll geschehen, damit diese Phase nicht zu lang wird und dem Lernfortschritt der Schüler dienlich ist
    • die Hausaufgaben in das Klassenbuch einzutragen, damit ein Überblick entsteht; das entsprechende Feld wird entwertet, wenn keine Aufgaben zu erledigen sind
    • in einer Namensliste des Klassenbuches für alle Fächer nicht gemachte Hausaufgaben zu vermerken; bei einer Ballung wird zeitnah ein Elterngespräch geführt
  • den Eltern obliegt es:
    • für eine angemessene Arbeitsatmosphäre zu sorgen
    • die Selbstständigkeit der Kinder zu unterstützen
    • ihre Kinder durch ermutigenden Zuspruch zu unterstützen und auf den Zeitrahmen zu achten
    • die Hausaufgaben formal (Sauberkeit, Vollständigkeit) zu kontrollieren, mit zunehmendem Alter kann das weniger werden, ist aber in den kleineren Klassen sehr hilfreich. Sollte das Kind die Aufgaben wirklich nicht verstanden haben, machen die Eltern einen Vermerk.